Montag, 18. Juli 2011

 http://www.knieweh.at/uploads/media_files/picture/medium/047/047_68_ef1087c1cc49efa3e888065da84036581051d324.jpg

* * *

Rippenprellung vs. Rippenbruch


Zitat:

Bei einer Rippenprellung handelt es sich um eine Verletzung im Rippenbereich, die durch plötzliche stumpfe Druckeinwirkung von außen entsteht. Da die Kapillare unter der Haut verletzt werden, kommt es meist zu einem starken Hämatom (Blauer Fleck), der von einer Schwellung begleitet wird. In der Regel wird die Haut selbst nicht verletzt.

[...]

Die Rippenprellung äußert sich durch starke, lokal begrenzte Schmerzen im geprellten Bereich, welcher sich bei Untersuchungen als äußerst Druckempfindlich präsentiert. Jedoch kann der Schmerz auf den gesamten Brustkorb ausstrahlen. Heftiges, oder tiefes Atem, sowie Husten, können die oft mehrere Wochen anhaltenden Schmerzen verstärken.

[...]

Normalerweise wird die Rippenprellung konservativ behandelt. Von großem Vorteil ist es, wenn bereits in der Entstehungsphase ausreichend gekühlt wird, um Schwellungen früh entgegenzuwirken und Schmerzen zu lindern. In der Folge kann eine Behandlung mit diclofenachaltigen Cremes den Heilungsprozess unterstützen. Des Weiteren werden manchmal UV-Bestrahlungen eingesetzt.

 [...]

 http://imginfo.fotofinder.net/208/3F7F3674616E18B2/half/Rippenprellung-elastischer%20Verband.jpg
fotofinder.com

* * *

Give Peace

Meditation
 
gynw.wordpress.com


Chikuzan Takahashi




* * *

Sonntag, 17. Juli 2011

Finale - ohoho ;-)

22:34 ... es steht 1:1 zwischen USA vs. Japan ... Verlängerung ... egal wer Weltmeister wird, das eine steht jetzt schon fest => einer der spannendsten Finalbegegnungen im Fußball, die ich bis jetzt gesehen habe ... da können sich die Männer mal ein Scheibchen von abschneiden ... von Anfang bis Ende hohes Tempo, viele Torschüsse, ein paar Trickse und Finten, wenn es notwendig war, Fairness pur und keine Schauspielereien ... sehr gute Leistung des Schirigespanns ... ein Pfiff, und die Spielerinnen entfernen sich sofort vom Ball, keine einzige, die unnötig Zeit schindet ... ein super Tor der US-Amerikanerin (ein Pass aus der eigenen Hälfte, ein langer Sprint mit Ball und dann ein linke Klebe ins lange Eck ) und ein Tor der Japanerinnen, das der sehr guten Technik einer Spielerin zu verdanken war (zweimal Abraller der Verteidigerinnen, dann im Fallen mit linkem Außenriss ins Eck) ... ich bin jetzt schon restlos begeistert ...

 23:21 ... Japan ist  Weltmeister ... in der Verlängerung heißt es erst mal 2:1 für die USA ... zweimal können die Japanerinnen im eigenen Strafraum den Ball nicht klären, es stehen nur zwei oder drei Angreiferinnen der USA im "16er" ... eine Flanke von links außen genau auf den Kopf einer Spielerin, die nicht mal hochspringen muss, dieser Ball ist absolut unhaltbar ... die Japanerinnen behalten aber kühlen Kopf, spielen unbeirrt ihr System weiter ... nach einem Eckball herrscht irgendwie Kuddelmuddel in der US-amerikanischen Abwehr und plötzlich heißt es 2:2 ... wahrscheinlich war die Konzentration der USA empfindlich gestört, da sich zuvor die Torfrau ein wenig verletzt hat ... eine japanische Spielerin erhält die rote Karte, weil sie kurz vor Schluss kurz vor der Strafraumgrenze eine Spielerim umsenst, doch der anschließende Freistoß geht danaben, es kommt zum Elfmeterschießen, wo die Frauen aus den Vereinigten Staaten wirklich Pech haben ... schon die erste Parade der japanischen Torfrau war Weltklasse: sie springt ins richtige Eck, ist schon zu weit abgetaucht, schafft es aber noch das Knie hochzureißen und wehrt den Ball mit dem Unterschenkel ab ... der letzte Elfmeter der japanischen Spielerin wird halbhoch ins linke Eck geknallt => Japan holt den Titel ... nach all den individuellen Ehrungen und der Weltmeistertrophäe regnet es goldenen Glitter + buntes Feuerwerk im Frankfurter Stadion ...

* * *
 
(so ein ein spannendes und schönes 

Geschenk für Angie erhält frau nicht alle Tage ;-)

...

Segeln lernen

Segellehrplan 
(pdf)



http://home.arcor.de/j.muellernsu/segelseiten/_derived/segelbegriffe.htm_cmp_topo110_hbtn.gif


wende, halse, kreuzen, aufschiesser  




* * *

(Die) Takelage

Bordlexikon

http://www.kabelgatt.org/images/lexikon/segel.jpg
kabelgatt.org


Segeltörn - in der Takelage

http://www.gruengold.de/images/berichte/09_toern_4310_in_der_takelage_c.jpg
gruengold.de






http://festum.de/1000steine/album/album414/Takelage_Klein.sized.gif
festum.de


Takelage der Sea Cloud

Zitat:

  • Bugsprit (1)
  • Jager (2)
  • Aussenklüver (3)
  • Mittelklüver (4)
  • Innenklüver (5)
  • Vor-Stengestagsegel  (6)
  • Fockmast (7)
  • Fock-Royal (8)
  • Fock-Bram (9)
  • Fock-Obermars (10)
  • Fock-Untermars (11)
  • Fock (12)
  • Groß-Royalstagsegel (13)
  • Groß-Bramstagsegel (14)
  • Groß-Stengestagsegel (15)
    http://www.club-ts-hamburg.eu/seiten/schiffe/sea%20cloud-2/bilder/Seitenansicht_Segel-Diagramm.jpg
    club-ts-hamburg.eu
    • Großmast (16)
    • Groß-Royal (17)
    • Groß-Oberbram (18)
    • Groß-Unterbram (19)
    • Groß-Obermars (20)
    • Groß-Untermars (21)
    • Großsegel (22)
    • Besan-Bramstagsegel (23)
    • Besan-Stengestagsegel (24)
    • Besanmast (25)
    • Oberer Besan (26)
    • Unterer Besan (27)
    • Besanbaum (28)
    • Mittelgaffel (29)
    • Obere Gaffel  (30)
    Die Seacloud
      http://www.club-ts-hamburg.eu/seiten/schiffe/sea%20cloud/bilder/01-640.jpg  

      Konstrukteur: 
      • Edward Francis Hutton
      Bauort:  
      • Kieler Germania - Werft 
      Baujahr:
      • Anfang der 30er Jahre 

      Takelage: Masting and rigging
        http://www.bildwoerterbuch.com/images/all/takelage-128750.jpg
        bildwoerterbuch.com


         Takelage der Gorch Fock 




        * * *

        Samstag, 16. Juli 2011

        The Beatles - Get Back


        Jojo was a man who thought he was a loner
        But he knew it couldn't last
        Jojo left his home in Tucson, Arizona
        For some California grass

        Get back, get back
        Get back to where you once belonged
        Get back, get back
        Get back to where you once belonged
        Get back, Jojo 


        [Instrumental]

        Go home

        Get back, get back
        Back to where you once belonged
        Get back, get back
        Back to where you once belonged
        Get back, Jo

        [Instrumental]

        Sweet Loretta Martin thought she was a woman
        But she was another man
        All the girls around her say she's got it coming
        But she gets it while she can

        Get back, get back
        Get back to where you once belonged
        Get back, get back
        Get back to where you once belonged
        Get back, Loretta


        [Instrumental]

        Go home

        Get back, get back
        Get back to where you once belonged
        Get back, get back
        Get back to where you once belonged
        Oooh...

        Get back, Loretta
        Your mama's waiting for you
        Wearing her high-heel shoes
        And her low-neck sweater
        Get back home, Loretta

        Get back, get back
        Get back to where you once belonged
        Get back, get back
        Get back
        Oh, yeah 

         Rehearsal
         Thumbnail

        * * *

        USA - Der langsame aber stetige Untergang einer Kriegsnation

        * * *

         ... irgendwann, und wenn es "zeitverzögert" Generationen dauert, fallen auch auf eine Nation wie den USA die Sünden der Vergangenheit zurück ... wer meint, andauernde Kriege, martialische Interventionen inklusive ungesühnter Menschenrechtsverletzungen würden Gewinne abwerfen, hat sich gewaltig getäuscht ... der Schaden ist zehn- bis hundertfach höher als der kurzfristige Gewinn ... und wenn es erst die Nachfolgenerationen erwischt, das Schicksal ist besiegelt ...

        ... warum auch sollte es den US-amerikanischen Bürgern besser ergehen als den jetzigen Russen, von denen große Teile schon seit Jahrzehnten am Hungertuch nagen, seitdem sie das Wettrüsten verloren haben ? ... nur Staatspropaganda hat den Rest der Welt den Blick hinter den Kulissen verwehrt und ein kaputtes russisches Zivilleben der Welt schöngeredet ...

        ... Barack Obama hatte die historische Chance gehabt, wirkliche, fundamentale Veränderungen einzuläuten, doch die Verlockung weiterhin nach Schema F vorzugehen war einfach zu groß ... im bürgerlichen, zivilen Leben bezahlen viele Menschen für ihre Sünden aus der Vergangenheit, so ist es auch auf der großen Weltbühne ... 

        ... es täte also den US-Amerikanern gut, ihren George W. Bush aus dem texanischen Hinterland zu zerren und vor dem Internationalen Strafgerichthsof in Den Haag zu stellen ... so auch Putin 
        • => kein Mensch sollte ungestraft ganze Nationen und Menschen in Leid und Elend stürzen und in den Tod schicken ! 
        Die Liste derer, die sich im nachhinein verantworten müssen, egal ob sie im Ruhestand sind oder sich auf eine einsame Insel verschanzt haben ist lang, sehr lang, aber niemand entgeht seiner gerechten Strafe: wie im Kleinen so im Großen ... !


        . . .

        Freitag, 15. Juli 2011

        Gemüsesorten

         http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/4/40/Gemuese-nach-nutzung.png

        * * *

        "Einsicht ist der erste Weg zur Besserung"


        Zitat
        • ...die können nur geraudeaus fahren
        • ...die können keine Kurven fahren
        • ...die können kein Motorrad fahren
        • ...die gefährden nicht nur sich selbst sondern auch andere
        • ...die sind Schuld am Klimawandel
        • ...das sind alles nur Angeber und Eisdielenposer
        • ...die haben ihre Bikes nicht unter Kontrolle
        ...um nur einige "Fakten" zu nennen! 

        in Kurven:
        • besonders hier keine ruckartigen sondern unbedingt gleitende Bewegungen, das wiederum erfordert vorausschauendes Fahren bevor man in die Kurve hineinfährt
        • + feines Zusammenspiel zwischen Bremse und Gas (das zeigt kein Lehrfilm, das muss man in der Praxis lernen, spüren und verinnerlichen)
        • bei schweren Autos immer auf Tacho achten, s. Fliehkräfte ... bei kleineren Wagen kann man schon mal eher auf Gefühl gehen
        •  Kurven nicht schneiden, sondern schön, gleichmäßig ausfahren
        • Cave: dicke Reifen werden auch langsamer warm, s. Bodenhaftung
        ... ehemaliger Fahrlehrer: bei jedem (!) neuen Wagen muss man sich auch umstellen

           Zitat:


          Durch das Treten der Kupplung wird die Motorkraft von den Rädern entkoppelt
          • Dadurch reduzieren sich die in Längsrichtung auf das Rad wirkenden Kräfte und das Rad kann mehr Seitenführungskräfte übertragen 
          • (Notiz: und was tun bei Automatik ?)
           
          http://data.motor-talk.de/data/galleries/0/64/9843/32646385/kammscherkreis-4232030654603667381.gif


             BMW Fahrtipps

            mit 

            Annette Meeuvissen und Mercedes Stermitz

            Sitzposition / Lenken


             Richtig bremsen


             Ausweichen und Bremsen


             Kurventechnik


            Über- und Untersteuern


            Anfahren / Bremsen


            Kurvenfahren im Winter


             Zubehör und Extras


            Verhalten im Verkehr


            Fazit:

            Ich habe gedacht, ich könnte Auto fahren, das war leider ein jahrelanger Trugschluss ... schätze mal, dass ich in Zukunft wieder bei Null anfangen werde.

            Habe gemerkt, beim Anfahren von schweren Brummern braucht man in der Tat erst mal so gut wie kein Gas geben, das klappt bei kleinen Wagen natürlich nicht ... bei ersteren ist es aber unbedingt notwendig, sonst könnte der Fahrspaß schon auf den ersten Metern aufhören ... 

            Schlussendlich glaube ich, dass ich nie ein guter Autofahrer werde, besonders nicht in den höheren Klassen ... Ziel ist es aber, am Ende einigermaßen passabel und sicher zu fahren ... 
            • persönliches Endziel ist es ohnehin, so weit wie möglich auf das Auto zu verzichten und mit Fahrrad, Kanu und Segelboot mobil zu sein.

            Anfahren lernen

               

            * * *

            Donnerstag, 14. Juli 2011

            Maybrit Illner - Flächenbrand in Euro-Land: Wer rettet unser Geld?

            Wie ein Flächenbrand frisst sich die Vertrauenskrise durch die Euro-Zone: 
            • Erst waren Länder am Rand der Europäischen Union betroffen - Griechenland, Portugal und Irland. 
            Jetzt erwischt es das Zentrum: 
            • Italien, die drittgrößte Volkswirtschaft in der Währungsunion. 
            • Wenn Italien nicht die Kurve kriegt, hilft kein Rettungsschirm mehr. 
            • Der Euro-Schuldenstrudel reißt immer mehr Länder Richtung Abgrund. 
            Und die Politik? 

            Sie zeigt sich auf immer neuen Krisentreffen ratlos bis ohnmächtig und beschönigt die Lage: 
            • Unser Geld ist sicher, 
            • die Angriffe der bösen Finanzmärkte sind unberechtigt, 
            alles wird gut. 

            Doch die Botschaft verfängt nicht - weder bei den Finanzmärkten noch bei den Bürgern: 
            • Nach einer aktuellen Allensbach-Umfrage haben 71 Prozent der Bundesbürger kaum oder kein Vertrauen mehr zum Euro! 
            Kein Wunder: 
            • Man werde Griechenland nicht pleite gehen lassen, hieß es Monate lang in Berlin - und die Milliarden-Bürgschaften, die dazu nötig seien, würden mit hoher Wahrscheinlichkeit nie wirklich echtes Geld kosten. 
            Nun sieht das anders aus: 
            • Die Euro-Finanzminister lassen eine Umschuldung prüfen. 
            • Und die Entscheidung über das zweite Griechenland-Hilfspaket wird zur Hängepartie, kann noch Wochen auf sich warten lassen. 
            • Die Unruhe an den Finanzmärkten erreicht derweil fast panische Züge. 
            Die Staats- und Regierungschefs der EU würden wegen der Krise womöglich am Freitag einen Sondergipfel in Brüssel abhalten, heißt es. 
            • Und was ist, wenn der wie das Hornberger Schießen ausgeht? 
            Schwacher Trost: 
            • Auch die Supermacht USA hat schwere Schuldenprobleme. 
            • Wenn dort in den nächsten Tagen keine Einigung über die Anhebung der Verschuldungsgrenze erzielt wird, der der Kongress in Windeseile zustimmen müsste - dann schlittert die Weltmacht - zumindest kurzzeitig - in die Insolvenz. 
            Aber für Europa und den Euro würde das gewiss keine Entlastung bringen, im Gegenteil. 
            • Lässt sich die Katastrophe überhaupt noch abwenden? 
            • Wer kann den Flächenbrand in Euro-Land noch löschen? 
            • Welche Rolle muss dabei Deutschland nun übernehmen? 
            Versagt die Politik?

            (Quelle: tvtv.de, ZDF)

            * * *

            Notizen:
            • Ratingagenturen als Feuermelder,
            • Ablenkungsmänover der US-amerikanischen Wirtschaftspolitik in der Vergangenheit
            • Modelle mit Augenmaß
            • 27 Finanzminister => viele Köche verderben den Brei, besonders dann, wenn diese Köche überhaupt keine Ahnung von der Materie haben, weil sie nationalistisch, nicht aber europäisch denken + individuelle, nationale Wirtschaftsfehlleistungen auf eine Gemeinschaft abwälzen wollen
            • + weil von Anfang an nicht mit offenen Karten gespielt worden ist
            • + weil Manipulationen und Schönfärberei zur Tagesordnung gehören
            • + Hampelmänner wie Berlusconi, mit Abstrichen Sarkozy im Konzert der großen Tenöre mitsingen durften, obwohl sie überhaupt nicht singen können !
            Bester Kommentar des Abends: weg von der Schuldenkultur und des Schuldendenkens => Weg der Solidität, dann kann man sich Solidarität leisten ! (erinnert stark an Prinzipien im Alltag)

              . . .

              scobel - Risiko

              "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!", so die Redensart. 
              • Doch sind die Sieger immer jene, die viel riskieren? 
              • Gehören zu den Siegern nicht selten sogar diejenigen, die zuerst versuchen das Risiko zu berechnen und dann zu handeln? 
              • Oder sogar die Unentschlossenen, die aus Sicherheitsgründen das Wagnis meiden? 
              Und umgekehrt: 
              • Bedeutet Risikovermeidung einen Verlust an innovativer Kraft? 
              Tatsache ist, dass etwas zu riskieren immer auch bedeutet, mit unkalkulierbaren Gefahren zu spielen. 
              Am Ende können Gewinner zwar mit Glücksgefühlen belohnt werden, doch dem gegenüber stehen mögliche unabsehbare Folgen: 
              • Die Banken- und Finanzkrise sowie die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko sind die jüngsten Beispiele dafür. 
              Der Alltag in einer immer komplexer werdenden Welt ist geprägt von riskanten Entscheidungen. 
              • Funktionsweisen und -abläufe sind nur noch ausschnittsweise zu überschauen und zu verstehen.
              • Unmittelbare Risiken stellen nicht nur Unfallgefahren beispielsweise im Verkehr oder im Haushalt dar.
              Weitreichende Entscheidungen haben zum Teil erhebliche Auswirkungen auf die Natur, die Wirtschaft, die politischen, gesellschaftlichen und technologischen Systeme.

              "scobel - Risiko" fragt, wie Menschen in komplexen Systemen so handeln können, dass das Risiko negativer Folgen weitgehend ausgeschaltet werden kann. 
              • Welche Strategien und Konzepte im Umgang mit Risiko gibt es? 
              Nicht der quotenträchtige Blick vieler Medien auf drohende Gefahren steht bei Gert Scobel und seinen Gästen im Mittelpunkt, sondern die realistische Einschätzung und der alltägliche Umgang mit Risiken.

              (Quelle tvtv.de, 3sat)

              * * *

              Wie wird der Sommer 2011 ?

               entnommen aus:


               Zitat:

              [...]

              Wetterprognosen des 100-jährigen Kalenders wissen bereits heute, wie das Sommerwetter 2011 ausfallen wird.

              [...]

              Das Wetter im Juli 2011

              Der 01.07. und 02.07. prägt ähnlich schlechtes Wetter.
              • Zwar fällt kein Niederschlag, aber es bleibt trotzdem trüb und grau
              Mit dem 03.07. und 04.07. bricht dann auch noch zu allem übel morgens die Kälte und nachmittags der Regen ein.

              An den kommenden fünf Tagen zeigt sich der Juli von seiner besten Phase, schwenkt anschließend noch einmal vier Tage um zum Regnerischen, aber zeigt bis einschließlich zum 17.07. wieder strahlende Wärme.
              • Und wie das Wechselbad es auch nicht anders vermag folgen sechs verregnete Tage. 
              Erst ab dem 24.07. kann wieder aufgeatmet werden, da sich die Sonne wieder hinter den Wolken hervor tut.

              Bevor wir den letzten Julitag vollkommen draußen genießen können, verschafft uns Petrus die Ehre und schüttet vom 27.07 bis zum 30.07. enorm viel Wasser aus seinen Kübeln.

              Auch eine Regel aus dem Juli prognostiziert bereits den Winter 2011/2012:
              • "Was Juli und August nicht taten, das lässt der September ungebraten".
              [...]

              * * *

              Led Zeppelin - Dazed And Confused


              [Intro]

                Been Dazed and Confused for so long it's not true.
              Wanted a woman, never bargained for you.
              Lots of people talk and few of them know,
              soul of a woman was created below.

              [Instrumental]

              Every day I work so hard, bringin' home my hard earned pay
              Try to love you baby, but you push me away.
              Don't know where you're goin', 
              only know just where you've been,
              Sweet little baby, I want you again.

               [Instrumental]

              You hurt and abuse tellin' all of your lies.
              Run around sweet baby, Lord how they hypnotize.
              Sweet little baby, I don't know where you've been.
              Gonna love you baby, here I come again.

               [Instrumental]

              Been dazed and confused for so long, it's not true.
              Wanted a woman, never bargained for you.
              Take it easy baby, let them say what they will.
              Will your tongue wag so much when I send you the bill?

              * * *

              Zitat: Sorry I had to end the video abruptly, the video was over 10 minutes so i had to fit as much as i could in ...

              . . .

              Rod Stewart - Young Turks


              Billy left his home with a dollar in his pocket
              and a head full of dreams.

              He said somehow, some way, it's gotta get better than this.
              Patti packed her bags, left a note for her momma, 
              she was just seventeen,

              There were tears in her eyes 
              when she kissed her little sister goodbye.
               
              They held each other tight as they drove on 
              through the night they were so excited.
              We got just one shot of life, 
              let's take it while we're still not afraid.

              Because life is so brief and 
              time is a thief when you're undecided.
              And like a fistful of sand, 
              it can slip right through your hands.

              Young hearts be free tonight.
              Time is on your side,
              Don't let them put you down, 
              don't let 'em push you around,
              don't let 'em ever change your point of view.

               [Instrumental]

              Paradise was closed so they headed 
              for the coast in a blissful manner.
              They took a tworoom apartment 
              that was jumping ev'ry night of the week.

              Happiness was found in each other's arms as expected,
              yeah Billy pierced his ears, drove a pickup like a lunatic, ooh!

              Young hearts be free tonight.
              Time is on your side,
              Don't let them put you down,
              don't let 'em push you around,
              don't let 'em ever change your point of view.

               [Instrumental Verse]


              Billy wrote a letter back home 
              to Patti's parents tryin' to explain.
              He said we're both real sorry t
              hat it had to turn out this way.

              But there ain't no point in talking 
              when there's nobody list'ning so we just ran away
              Patti gave birth to a ten pound baby boy, yeah!

              Young hearts be free tonight, time is on your side.
              Young hearts be free tonight, time is on your side.
              Young hearts be free tonight, time in on your side.

              Young hearts gotta run free, be free, live free
              Time is on, time is on your side

              Time, time, time, time is on your side
              is on your side
              is on your side
              is on your side

              Young heart be free tonight
              tonight, tonight, tonight, tonight, tonight, yeah

              * * *

              Adrenalin des Systems (Zitat)

               gewidmet meinem Alten

              * * *

               KenFM über Terror



              * * *

              ... damit klar wird, warum viele meiner Freunde und Kumpels und ich nicht mehr an billige und lächerliche Staatspropaganda und Konstruktíonen glauben, die 
              • Despoten
              • Waffenindustrie
              • Banken und Spekulation, 
              • Konzerne und Monopolisten
                und
                • Lobbyisten jeglicher Art
                hochhalten und protektieren sollen ... 

                ... das alles mag noch möglich gewesen während des Kalten Krieges => primitive Propaganda und kindische Erklärungsversuche funktionieren aber nicht länger mehr in Zeiten des 
                • Internets
                • der NGO's, 
                • Greenpeace, 
                • Sea Shepherd
                • Attac
                • Piratenpartei
                • uvm.
                und wo Hacker jeden Coleurs Nachrichtendienste wie die CIA und den Bundesnachrichtendienst knacken ... oder wo meinen die heutigen Regierungsvertreter sitzen all die Brains, Techniker und Tüftler ...


                ?!?

                ... hier, an der Basis sitzen sie, und sie sind sicherlich keine Terroristen, es sei denn irgendwelche Schwachmaten meinen, die Bevölkerung immer wieder für doof und leichtgläubig erklären zu können ... in Nuancen können die Meinungen über die Entwicklungen und Zielsetzungen sicherlich verschieden ausfallen, aber die Politik und die Politiker müssen in ihrer Gesamtheit eins endgültig begreifen und lernen, zu verstehen:
                • Noch (!) können sie das Primat der vernunftsorientierten Lenkung, Steuerung und Verwaltung eines Staates zurückgewinnen, sie sollten so langsam aber sicher in die Gänge kommen, sonst werden auch sie von der Zeit überrollt werden ! 
                Redet endlich Klartext, wie die Welt läuft

                oder geht zurück in den Kindergarten 

                und lernt Deutsch !
                  * * *

                  Der sukzessive Massensuizid

                   Atombomben


                   +

                  Kernenergie
                  * * *

                  Pilgrim Travellers - Jesus hits like an Atom Bomb


                  You know now everybody worried ‘bout that atom bomb
                  But no one seems worried about the day my Lord shall come
                  You better set your house in order, 
                  well He may be coming soon
                  and he'll hit like an atom bomb,
                  when He comes, when He comes

                  In nineteen-hundred and forty-five the atom bomb became alive
                  Nineteen-hundred and forty-nine the USA got very wise.
                  They found that a country across the line, 
                  had an atom bomb of the very same kind.

                  People got worried over the land, just like people in Japan.
                  God told Elijah, he'd send down fire, send down fire from the sky.
                  Sure don't know about the rainbow sign won't be water, but fire next time.

                  You know now everybody worried ‘bout that atom bomb.
                  But no one seems worried about the day my Lord shall come.
                  You better set your house in order, 
                  well He may be coming soon
                  and He'll hit like an atom bomb,
                  when He comes, when He comes.

                  Now don't you get worried bear in mind 
                  trust King Jesus and you shall find.
                  Peace, happiness and joy divine with my savior on the line.
                  God told Elijah, he'd send down fire, 
                  send down fire from the sky.

                  He says He'll work to dark the day if you will, 
                  He'll fight your battle if you keep still

                  You know now,
                  Everybody worried about that atom bomb, hey, 
                  but no one seems worried about the day my Lord shall come
                  You better set your house in order, well He may be comin' soon
                  And, well, and He'll, hey, hey, hey my Lord will, 
                  you know He'll hit like an atom bomb
                  When He comes, when He comes.

                  * * *

                  "Summerfeeling" ade ?

                   Der Himmel weint

                   http://img.fotocommunity.com/Natur/Wetter/UnWetterkapriolen-36-a21804497.jpg
                  fotocommunity.de

                  Obige Wolkenformation ist wenigstens noch interessant anzuschauen, blickt man aber in den letzten zwei bis drei Tagen nach oben in den Himmel, sieht man einfach nur ein graues, einheitliches langweiliges Nichts.  

                  http://1.bp.blogspot.com/_n88I_BnFAz0/TO_EdUsLNvI/AAAAAAAAA84/9j5yxJVNjZo/s1600/PICT3709.JPG

                  Selbst wenn die Wissenschaft wenigstens halbwegs untermauern könnte, dass die nichtvorhandenen Sommer durch Umweltzerstörung und Abnahme der effektiven Biomasse zurückzuführen sind, hilft das für eine gute Laune nicht wirklich weiter: man muss entweder gut beschäftigt sein, z.B. in der Massenproduktion von Autos, oder von Natur aus ein sonniges Gemüt haben. 

                   http://www.filme-welt.com/bilder/ufo.jpg

                  Im Winter melancholisch oder gar depressive Verstimmung zu erleiden, ist kein Kunststück, im Sommer dagegen höchst ärgerlich ... ist es die Schuld der Götter oder am Ende doch der Menschen, dass der Himmel in all den vergangenen und kommenden Jahren immer weniger lacht ? 

                  http://ais.badische-zeitung.de/piece/01/23/25/34/19080500.jpg
                  badische-zeitung.de

                  Biker beruhigt mich, der Sommer wird noch kommen ;-) ... die Sonnenblumen, die er im Hinterhof gepflanzt hat, sind Zeugen: tragen sie reichlich Frucht, war der Sommer gut, wenn nicht, weinen meine tropischen Gene in mir bittere Tränen ...

                  * * *

                  "Kommt Zeit, kommt Rat"

                  André Malraux

                  "Celui qui veut lire l'avenir 

                  doit feuilleter le passé"

                   http://diki.cwahi.net/entrelestrous.jpg

                  Wer in der Zukunft lesen will 

                  muss in der Vergangenheit blättern

                  * * *

                  Friedrich Dürrenmatt - Der Besuch der alten Dame


                   ZitatNeuinterpretation

                  Diese Stadt ist stolz: 
                  • auf ihre Geschichte, 
                  • die Baudenkmäler 
                  und 
                  • darauf, dass durch ein Aufbegehren der Bürger der Weg zur Demokratie frei wurde. 
                  Nur ökonomisch läuft der Laden nicht: 
                  • Die Fabriken sind geschlossen, es fehlt an allem. 
                  In dieser Situation zwischen Euphorie und Enttäuschung feiert man den Besuch eines prominenten Gastes: 
                  • Clara, die vor 30 Jahren die Stadt als 17jährige verlassen hat, kehrt in ihre Heimat zurück. 
                  • Inzwischen ist sie ein gefeierter Weltstar geworden. 
                  Den erwartungsvollen Bürgern stellt sie ein unglaubliches Geschenk in Aussicht: eine Milliarde, verteilt auf alle. Doch die Stiftung ist an eine Bedingung geknüpft.
                  • Für ihr Geld will Clara "Gerechtigkeit". 
                  • Der Kaufmann Alfred Ill, der sie damals geschwängert und dann verlassen hat, soll sterben. 
                  Die Bürger der Stadt werden auf eine harte Probe gestellt: 
                  • Reicht ihr Widerstandsgeist, auf den sie so stolz sind, um einer Versuchung, wie dieser zu widerstehen?
                  In seiner Bearbeitung wendet Armin Petras Friedrich Dürrenmatts dramatisches Experiment über die ökonomischen Grenzen des moralischen Diskurses auf die historische Situation nach der Wende von 1989 an.

                  Eine Stadt im Konflikt der Werte:
                  • Die Verletzlichkeit des Lebens
                  • die Ungesichertheit der politischen Kategorien
                  und
                  • der Magnetismus des Geldes stehen gegeneinander. 
                  "Einer wird verlieren."

                  ... so spricht die Alte Dame ...

                  entnommen aus:


                  von


                   => Tipps und Tricks zum Schreiben 

                  einer guten Inhaltsangabe/Zusammenfassunger alten Dame« ist eine tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt aus dem Jahre 1956. Sie spielt in der Kleinstadt Güllen in der Nähe der deutsch-schweizerischen Grenze. Die Geschichte handelt von der Milliardärin Claire Zachanassian, die nach Güllen zurückkehrt, um Rache an ihrem ehemaligen Geliebten Alfred Ill zu nehmen.

                  »Der Besuch der alten Dame« ist eine tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt aus dem Jahre 1956. Sie spielt in der Kleinstadt Güllen in der Nähe der deutsch-schweizerischen Grenze. Die Geschichte handelt von der Milliardärin Claire Zachanassian, die nach Güllen zurückkehrt, um Rache an ihrem ehemaligen Geliebten Alfred Ill zu nehmen.
                  In ihrer Jugend wird Klara Wäscher von ihrem damaligen Freund Alfred Ill schwanger. Dieser jedoch leugnet seine Vaterschaft. Einen Prozess gegen ihn gewinnt Ill, indem er Zeugen besticht. Daraufhin verlässt Klara die Kleinstadt Güllen verarmt und entehrt.
                  Durch mehrere Ehen wird Klara sehr vermögend. Die Milliardärin nennt sich nun Claire Zachanassian.
                  Nach über 45 Jahren kehrt die alte Dame in ihren Heimatort zurück. Güllen ist mittlerweile verkommen und schmutzig. Claires ehemaliger Liebhaber Alfred ist inzwischen 70 Jahre alt.
                  Neben ihrem siebten Ehemann und Bediensteten, bringt Claire einen Sarg mit sich. Die Bewohner und der Bürgermeister sind sehr aufgeregt. Sie erhoffen sich finanzielle Unterstützung durch den Besuch der Milliardärin.
                  Bei einem Begrüßungsfest verspricht Claire der Stadt und ihren Bewohnern eine Milliarde und verlangt dafür Gerechtigkeit. Sie setzt das Geld auf den Kopf von Alfred Ill aus.
                  Das verlockende Angebot schlägt der Bürgermeister entsetzt aus. Alfred Ill ist davon überzeugt, dass er sich auf seine Mitbürger verlassen kann. Doch mit der Zeit bemerkt Alfred, dass seine Nachbarn und Freunde immer mehr Geld ausgeben. Sie kaufen neue Schuhe und Kleidung. Alfred bekommt es mit der Angst zu tun und geht zur Polizei.
                  Jedoch trägt auch der Polizist neue Schuhe. Gleichzeitig versichert er Alfred, dass dieser in einem Rechtsstaat lebe und nichts zu befürchten habe. Alfreds Angst wächst allerdings. In seiner Verzweiflung wendet er sich an den Bürgermeister. Auch bei diesem bemerkt Alfred neue Schuhe, eine neue Krawatte und eine neue Schreibmaschine. Der Bürgermeister verspricht, dass Alfred nichts passieren wird.
                  Der Pfarrer von Güllen empfiehlt Alfred, die Stadt zu verlassen. Der verängstigte Mann will dem Rat des Geistlichen folgen, doch bricht er auf dem Bahnsteig zusammen, bevor er den Zug besteigen kann. So bleibt Alfred in Güllen.
                  Mit der Zeit ändert sich die Stimmung der Bürger und sie fangen an, Alfreds früheres Verhalten zu verurteilen. Alfred verspürt eine immer größere Feindschaft gegen ihn. Eines Tages bringt der Bürgermeister Alfred ein Gewehr mit der Bitte, sich das Leben zu nehmen. Alfred lehnt ab. Auf einer Stadtversammlung beschließen die Bürger einstimmig, Alfred Ill für seine Tat zu bestrafen und ihn umzubringen.
                  Als Alfred bei der Versammlung eintrifft, bilden die Mitbürger eine Gasse für ihn, wobei plötzlich das Licht ausgeht. Als der Raum wieder erleuchtet ist, liegt Alfred tot am Boden. Der Stadtarzt gibt als offizielle Todesursache einen Herzinfarkt an.
                  Claire lässt den toten Alfred in den mitgebrachten Sarg legen und übergibt dem Bürgermeister einen Scheck über eine Milliarde. Daraufhin verlässt die alte Dame die Stadt.
                  Die Tragikomödie »Der Besuch der alten Dame« zeigt deutlich, dass man für Geld fast alles kaufen kann. Es wird dargestellt, wie sich eine Gruppe von Bürgern von nur einer Person so beeinflussen lässt, dass sie einen Mord verübt. Die Bürger glauben Gerechtigkeit zu üben, indem sie Unrecht tun.

                   »Der Besuch der alten Dame« ist eine tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt aus dem Jahre 1956. Sie spielt in der Kleinstadt Güllen in der Nähe der deutsch-schweizerischen Grenze. Die Geschichte handelt von der Milliardärin Claire Zachanassian, die nach Güllen zurückkehrt, um Rache an ihrem ehemaligen Geliebten Alfred Ill zu nehmen.

                  Güllen, ein kleines, heruntergekommenes Städtchen, erwartet hohen Besuch.
                  • Claire Zachanassian hat sich angekündigt. 
                  • Die mittlerweile alte Dame wurde einst als Klara Wäscher in Güllen geboren und wuchs in der Kleinstadt auf. 
                  • Die meisten Leute nannten sie damals Kläri
                  Zu dieser Zeit ging es Güllen und seinen Bürgern noch gut. Doch viele Jahre später, als Claire, wie sich Klara nun nennt, in die Stadt zurückkehrt, regiert die Armut.
                  • Claire hingegen hat es zu Geld gebracht, zu sehr viel Geld.
                  Ihr riesiges Vermögen verdankt sie zahlreichen Männern, mit denen sie im Laufe ihres Lebens verheiratet war.
                  • Alle diese Herren hatten eins gemeinsam: sie waren nicht nur gut situiert oder wohlhabend, nein, sie waren steinreich
                  • Claire wurde durch diese Ehen, von denen sie im Laufe ihres Lebens oft selbst nicht mehr genau wusste, wie viele es letztendlich waren, zur Multimillionärin.
                  Natürlich ist es den Bürgern Güllens bekannt, was aus “ihrer“ kleinen, in Armut groß gewordenen Kläri mittlerweile geworden ist. Sie erhoffen sich von dem Besuch der alten Dame eine großzügige finanzielle Zuwendung.
                  • Nötig hätten sie es allemal, sind doch die Häuser der Stadt so baufällig, dass Einsturzgefahr droht, und die Schlaglöcher auf Güllens Straßen kaum noch zu zählen.
                  Claire Zachanassian soll einen würdigen Empfang bekommen. Das haben sich die Bürger vorgenommen.
                  • Eine schöne Feier, eine festliche Ansprache des Bürgermeisters, all das soll dazu beitragen, Claire zu einer Stiftung in Milliardenhöhe zu bewegen. 
                  • Würde sich endlich Güllens Wirtschaftslage wieder bessern, so ginge es auch den Bürgern wieder gut, und sie könnten endlich unbeschwert und sorglos leben.
                  Doch nicht nur die Bürger Güllens haben Pläne und Ziele, auch Claire Zachanassian hat es nicht absolut grundlos nach 45 Jahren in ihren Geburtsort verschlagen.
                  • Sie hat noch eine alte Rechnung offen mit dem Kaufmann Ill
                  Der mittlerweile Siebzigjährige war einst Claires große Jugendliebe.
                  • Von ihm erwartete sie als junge Frau ein Kind und hatte sich nichts mehr gewünscht, als dass er zu der Vaterschaft gestanden und sie geheiratet hätte. 
                  • Doch Ill ließ die junge Kläri kläglich im Stich
                  Eine Vaterschaftsklage wehrte er damals erfolgreich ab.
                  • Dabei waren ihm alle Mittel recht, und er scheute weder Falschaussagen noch die Bestechung von Zeugen
                  Anstatt zu Klara Wäscher und dem gemeinsamen Kind zu stehen, heiratete er in späteren Jahren eine Kaufmannstocher, mit der er heute noch in Güllen lebt.
                  • Hier genießt er Ansehen und erfreut sich großer Beliebtheit
                  • Wer einen Rat benötigt geht zu Ill, und hinter vorgehaltener Hand wird er sogar als Nachfolger des Bürgermeisters gehandelt.
                  Claire sinnt derweil auf Rache.
                  • Nie hat sie die damalige Schmach vergessen
                  • Nie hat sie ihrem Geliebten verziehen
                  Ihr Kind musste sie damals notgedrungen zur Adoption freigeben.
                  • Das Baby war gerade einmal ein Jahr alt, als es an einer Hirnhautentzündung erkrankte und verstarb
                  Ill soll dafür bezahlen

                  Claire will nichts mehr als seinen Tod.
                     http://fa-ferry-ahrle.de/wp-content/uploads/ferry-ahrle_theater_duerrenmatt_der-besuch-der-alten-dame.jpg

                    Sie macht das dem Bürgermeister von Güllen und den Bürgern nur allzu deutlich.
                    • Mehr noch, sie lässt klar durchblicken, dass sie bereit ist, der Stadt eine Milliarde zu stiften, unter der Bedingung, dass Ill stirbt.
                    Obwohl der Bürgermeister sich nach außen hin ziert, und Claires Anliegen als abscheulich, ja, fast schon kriminell darstellt und rigoros ablehnt, ändert sich einiges in Güllen recht plötzlich.
                    • Auf einmal sind die Kaufleute wieder bereit Kredite zu gewähren. 
                    Die Bürger kaufen neue Kleidung und viele andere Dinge, für die bisher kein Geld mehr vorhanden war.

                    Natürlich entgeht Ill die Verwandlung seiner Mitbürger nicht.
                    • Er bekommt es mit der Angst zu tun. 
                    • Zu offensichtlich ist die Stimmung umgeschlagen
                    • Man schimpft über ihn, entrüstet sich über sein damaliges Verhalten, und ergreift mehr und mehr Partei für die damals sitzengelassene Claire
                    Ill sucht Hilfe bei einigen Menschen, denen er bisher immer vertraut hat.
                    • Doch warum trägt auch der Bürgermeister neue Schuhe? 
                    • Und nicht nur der, sondern auch der Polizist und selbst der Pfarrer
                    • Letzterer hat sogar neue Glocken in die Kirche hängen lassen. 
                    In ganz Güllen kann man förmlich die Hoffnung eines jeden riechen, dass irgendjemand Claires Wunsch nachkommt, und Ill ins Jenseits befördert.
                    • Endlich soll die Milliardenspende fließen. 
                    • Keiner wünscht sich etwas mehr, wie dieses Geld endlich in der Stadtkasse zu wissen.
                    In einem Gespräch unter zwei Augen rät der Bürgermeister Ill zum Selbstmord, was dieser allerdings vehement ablehnt. Doch nun ist die Lage mehr als klar.

                    Alle wollen seinen Tod ! 
                       http://www.allmystery.de/dateien/uh60967,1270034529,tod-zu-bs.jpg

                      Schließlich ist auch er selbst fast schon überzeugt, dass sein baldiges Ableben für Güllen wohl das Beste wäre.
                      • Selbst in seiner Familie geht es wieder aufwärts
                      • Auch sie hat neue Kleidung und Schuhe
                      Den Plan, nach Australien zu fliehen, gibt er schnell wieder auf.
                      • Letztendlich ist Ill aber zermürbt genug, um sich selbst auszuliefern. 
                      Schuldgefühle gegenüber Claire Zachanassian und große Angst lassen ihn diesen Entschluss fassen.
                      Gerade als er sich stellen will, verkündet der Bürgermeister, dass Claire Zachanassian der Stadt die erhoffte Milliarde stiften wird.
                      • Es folgt eine Versammlung, auf der alle Bürger der Stadt Güllen die Spende annehmen. 
                      Damit besiegeln sie Ills Tod, der ebenfalls der Versammlung beiwohnt.
                      • Ill ist sich dessen wohl bewusst, denn er geht, ohne zu zögern, auf die Menschengasse zu, die die Bürger vor ihm gebildet haben. 
                      • Sie umschließen ihn, bedrängen ihn, lassen ihn nicht mehr entkommen
                      Als sie auseinander gehen, bleibt Ill tot am Boden liegen.

                      Hätten sie ihn nicht aus Geldgier erwürgt, könnte man meinen, er sei an einem “Herzschlag“ gestorben.
                      • Ill ist tot und Güllen und seine Bürger sind um eine Milliarde reicher. 
                      • Zudem sonnen sie sich in der beruhigenden Gewissheit, dass nun wieder Gerechtigkeit herrscht. 
                      Ill hat bekommen, was er schon lange verdient hatte.
                      • Wie er gehandelt hatte benimmt sich kein ehrenwerter Mensch
                      • Darüber waren sich alle einig.
                      Die alte Dame indes überreicht dem Bürgermeister den Milliardenscheck. Danach verlässt Claire die Stadt.
                      • Sie hat bekommen was sie wollte, Rache und Genugtuung
                      Ills Leichnam, der zuvor in einen Sarg gebettet wurde, nimmt sie mit, und reist nach Capri.
                      • Hier lässt sie den toten Kaufmann und einstigen Geliebten neben ihrem toten Kind beisetzen.

                      * * *

                      http://www.internationalbooks.ie/mcart/pc/catalog/9783257230451.jpg
                      internationalbooks.ie

                      Fazit:

                      Es gibt Menschen, die verlassen Ort und Mitmenschen mit gedemütigten und schwer verletzten Gefühlen, weil in einem entscheidenden Moment, sich alle gegen einen verschworen haben. 

                      Kommt noch ein Todesfall hinzu, egal ob in direkter oder indirekter Folge oderin  Form eines anderen extrem negativen Erlebnisses aufgrund mangelnder Solidarität hinzu, so kann in dem betroffenen Menschen ein Vergeltungsdrang erzeugt werden, der ein Leben lang in einem brennt und zugleich Antrieb und Motivation ist, sich hochzuarbeiten, nur um in einem geeigneten Moment seine Rachegefühle mit veränderten Mitteln und Möglichkeiten auszuleben und zu stillen.

                      Dabei werden aus ehemaligen Tätern Opfer, und umgekehrt werden aus den Opfern Täter. Doch die mitspielenden Bürger in diesem Horrorszenario machen sich doppelt schuldig
                      • erst durch Wegschauen + unterlassene Hilfeleistung
                      und 
                      • dann durch die Ausführung eines Mordauftrages !
                      Bezeichnend ist der Kollektivmord mit anschließenden fadenscheinigen Begründungen + billigen Ausreden !

                      Die Lehre von der Geschicht': lass keine Frau im Stich, die man(n) geschwängert hat, sie könnte als tödlicher Bumerang zurückkehren ...